Gewinnspiel: Hebammenwissen verschenkt eine Hop-Tye Tragehilfe von Hoppediz!

Hop-Tye
Tragen macht Babys und Eltern glücklich!
Tragen fördert die gesunde Entwicklung deines Babys körperlich, geistig und sozial.
Erfahre hier mehr: 10 Vorteile des Tragens für dich und dein Baby.

Damit auch ihr in den Genuss der zahlreichen Vorteile des Tragens kommen könnt, verlosen Hebammenwissen und Hoppediz hier die geniale Babytrage Hop-Tye im Design darjeeling aquamarin (siehe Abbildung).

 

Der HOP-TYE® ist eine Tragehilfe von Anfang an bis ca. 2,5 Jahre.

Du kannst den HOP-TYE® als Bauch- oder Rückentrage einsetzen. Die ausführlich bebilderte Trageanleitung, die jedem HOP-TYE® beiliegt, zeigt Dir Schritt für Schritt, wie Du den HOP-TYE® binden kannst.

Der HOP-TYE® lehnt sich in seinem Aufbau an einen „Mei Tai“ an, eine traditionelle, asiatische Tragehilfe, die auch in Europa immer beliebter wird.

ÖKO-Test hat für unseren HOP-TYE Design „Chicago“ das Gesamturteil „gut“ ausgelobt.
Das Ergebnis der Schadstoffprüfung liegt sogar bei „sehr gut“.

 

Besonderheiten des HOP-TYE® „Klassik“:

• Der HOP-TYE hat eine aufrollbare Kapuze, die Sie als Nackenstütze für Ihr Baby einsetzen können
• Die extrabreiten, auffächerbaren Schulterbänder aus Tragetuchstoff (Länge ca. 220 cm x 25 cm) und die gepolsterten Taillenbänder bieten Ihnen einen angenehmen Tragekomfort
• Der praktische Tunnelzug dient zum einfachen Hochziehen der Kopfstütze bei der Rückentrage
• Der flexible Steg (20 – 40 cm) sorgt für die korrekte Spreiz-Anhockhaltung
• Der HOP-TYE® ist für einen Hüftumfang bis zu 160 cm geeignet (je nach Stegbreite)
• Der Tunnelzug im Nackenbereich ermöglicht Ihnen eine Feineinstellung im Nackenbereich
Material:
100% Baumwolle, schadstoffgeprüft (Tragetuchstoff der HOPPEDIZ® Baby-Tragetücher)

Pflege:
waschbar bis 40°C

 

Mehr über Hoppediz und eine Übersicht über ihre weiteren tollen Tragehilfen und Tragetücher findest du hier:
http://www.hoppediz.de

 

Wenn auch ihr begeisterte Trageelern seid oder werden wollt, gebt Hebammenwissen und Hoppediz euer like auf facebook!

 

 

Jetzt teilnehmen

Teilnehmen dürfen alle volljährigen LeserInnen mit Wohnsitz in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Um den Hop-Tye von Hoppediz zu gewinnen, hinterlasse einfach einen Kommentar auf diese Frage:

Wohin würdest du am liebsten zuerst mit deinem Baby im Hop-Tye gehen?

Unter allen geposteten Kommentaren wird die Gewinnerin/der Gewinner per Los ermittelt und anschließend per E-Mail benachrichtigt.
Du erklärst dich mit der Veröffentlichung deines Namens auf facebook einverstanden.
Das Gewinnspiel endet am 20. November 2015 um 20 Uhr.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. 

 

Vielen Dank nochmal an Hoppediz für die Bereitstellung des Hop-Tyes!

Das Gewinnspiel ist hiermit eröffnet!
Viel Glück!

 

241 comments

  1. Silvia Albrecht says:

    Mit meiner Kleinen in der Trage würde ich als erstes einen ausgiebigen Waldspaziergang machen, damit sie gleich am Anfang eine Verbindung mir der wunderschönen Schöpfung eingehen kann, sich als Teil der Natur sieht und darin Kraft und Stärke erlangt.

  2. Franziska Ebner-Ptok says:

    Oh schaut die schön aus 🙂 Unser Erstgeborenes kommt im Mai zur Welt. Da würde ich den ersten Ausflug in den Wald mit ihm/ihr machen – Ruhe, frische gute Luft, Frühlingsduft, .. hmm 🙂

  3. Jule Röhricht says:

    Jeden Tag ein wenig spazieren gehen. Gerade wenn jetzt der Winter kommt und die grosse Schwester auf den Weihnachtsmarkt möchte, kann der Zwerg mitkommen und sieht viel mehr. 💖💖

  4. Janine says:

    Wir würden mit der neuen Trage direkt den ersten Weihnachtsmarkt besuchen gehen. Mit dem Kiwa ist das ja die reinste Katastrophe und der Kleine hätte schön warm , ohne von jedem angegafft oder gegrabscht zu werden 🙂

  5. Jacqueline Klee says:

    Meine kleine Maus kommt ende Oktober.Da wir schon 3 Kinder haben, würde ich mit meiner kleinen in der Trage, meiner mitlerin im Kinderwagen und meiner großen und meinem großen zusammen ein tollen Familienausflug an die Nordsee machen.
    Babytrage wird Pflicht sein, da meine jetzige kleine (1) noch im Buggy sitzt und 2 Kinderwagen alleine schieben ist schwierig 🙂

  6. katrin says:

    Ich würde meine Kleine überallhin damit tragen. Sie ist ein Frühchen und das Tragen hilft ihr am besten um sie zu trösten, sie in den Schlaf zu wiegen und runter zu kommen.
    Wir würden uns sehr freuen!

  7. Ramona mit Tragling Franziska says:

    Am liebsten würden wir zwei zur Oma vom Tragling gehen. Schon meine Mama wusste wie gut das Tragen von Babys ist. Und dann geht’s auf zu nem schönen gemeinsamen Spaziergang. Schlechtes Wetter gibt’s schließlich nicht, nur schlechte Kleidung.

  8. Anna says:

    für den nächsten spaziergang im wald, den nächsten einkauf oder besuch bei freunden, kommt darauf an was gerade ansteht wenn diese tragehilfe geliefert wird 😊

  9. Nathallie Sandi Monroy says:

    Wir wurden mit unseren lieber Hündin eine Wanderung im Wald machen, um frische Luft zu holen! Es wurde uns sehr freuen, den Hoptye zu gewinnen!

  10. Anja Buder says:

    Oh, am liebsten zu meinen Eltern auf’s Dorf, um meinem Kind alle Ecken und Plätze zu zeigen, die ich damals selbst erkundet habe.

  11. Maria Zwilling says:

    Ich würde die trage gleich austragen und meine Schwägerin besuchen. Wir tragen leidenschaftlich und sie müsste meine neue trage gleich sehen und probetragen 😆

  12. Svjetlana Tadic says:

    Hallo liebes Hebammen-Team,

    wohin zuerst? Aus dem Haus, in die Natur. Meine Tochter (8 Monate) liebt Blumen, Bäume, Vögel, Tiere, sie ist stille Beobachterin und Genießerin. Es macht riesen Spaß ihr dabei zuzusehen. Sie verbringt am liebsten den ganzen Tag draußen. Auf Dauer ist das Tragen natürlich anstrengend, da sie ja an Gewicht stets zunimmt. Deshalb wäre diese Tragehilfe ideal.

    Vielen Dank.

  13. Melly says:

    Ich würde einen ausgiebigen Spaziergang, natürlich gemeinsam mit unserer Hündin, durch den Wald machen! 🙂
    Gibt nichts besseres!! :-):-):-)

  14. Melanie says:

    Hallo 🙂

    Ich würde erstmal kurze Spaziergänge hier in der Umgebung machen, damit mein Rücken sich an das Tragen gewöhnt.

    Dann würde ich damit überall hin gehen, auf den Weihnachtsmarkt, zum Einkaufen, Bummeln…

    Ich würde mich sehr freuen, viele Grüße,

    Melanie

  15. Kerstin Hosseya says:

    Wir, mein Mann und ich, möchten unsere Tochter gerne „nachtragen“ – egal wohin! Sie kam nämlich viel zu früh – in der 26. SSW – auf die Welt! Unsere Amalia hat es nun verdient, das nachzuholen (das „Tragen“), was ihr im Mutterleib bei mir leider nicht möglich war! Wir würden uns über die HOP-TYE sehr sehr freuen!

  16. Hanna says:

    Ich würde die Trage mitnehmen sobald wir nach Kenia zu Sohnemanns Großeltern gehen und damit die weiten fußläufigen Strecken im Dorf entlang wandern 😉

  17. Bettina Schanzl says:

    Ich bzw wir würden unseren Zwerg der Anfang Mai auf die Welt kommen soll, gerne so viel wie möglich tragen 🙂 die erste Verwendung wird wohl ein langer Spaziergang mit unserer dann 19 Monate alten Tochter gemeinsam sein 🙂

  18. Katharina Michalowicz says:

    Mit der Trage würde ich zum Papa gehen, der sehr gerne mehr tragen würde, sich mit dem Tuch aber schwer tut. Er würde dann wohl durch die Wohnung tanzen (:
    **Tragen ist das Stillen der Männer**

  19. Jasmin says:

    Ich liebe die Morgendämmerung – wenn alles noch still ist und man aber spürt und hört wie langsam alles erwacht: Tier, Mensch und auch die Pflanzen! Das schönste für mich ist mit meinem Sohn im HOP-TYE und unserem Hund am See zu spazieren und den Sonnenaufgang zu erleben! Das glitzern auf dem Wasser zu beobachten und ganz nah beieinander zu sein! Ich glaube das Glück kann mein Tragling dann am besten spüren!

  20. Johanna Schumacher says:

    Auf unseren wunderschönen Weihnachtsmarkt zusammen mit der kleinen Schnecke den ersten Kinderpunsch genießen und uns aufwärmen ❤️

  21. Stefanie says:

    Also ich würde ja zu allererst den Papa zur Mittagspause bei der Arbeit besuchen gehen. Er hat in der ersten Zeit sowieso viel zu wenig vom Baby…

  22. Sabine says:

    Ich würde die letzten Sonnenstrahlen nutzen und draußen spazieren gehen. Mit dem „HOP-TYE“ ist bestimmt auch ein kleiner Einkaufsbummel bequem möglich!
    Viele Grüße

  23. Daniela Holstein says:

    Meine Tochter und ich lieben es so nah zusammen zu sein. Und ich würde jetzt gleich richtig losstarten Richtung Wald quer Feld ein nicht nur auf den Wegen bleiben. Und wenn sie so nah bei mir ist ist sie gut geschützt.

  24. Simone says:

    Im Moment wäre ein Bummel über den Weihnachtsmarkt wohl am angesagtesten …. und in der Trage würd der kleine Wurm bei Zeiten einschlummern wie ich unsere Schlafmütze kenne ….

  25. Klara says:

    Wir würden einen gemütichen Spaziergang machen.
    Und die Trage wäre perfekt für uns, denn unserer Kleinen gefällt es nicht wirklich im Kinderwagen 😉

  26. Jessica Bergmann says:

    Mit der Trage und unserer kleinen Maus am Herzen wäre kein Weg zu weit. Einmal bis zum Mond und zurück würde ich laufen, um ihr die Sterne zu zeigen. Das wäre genau so ein Wunder wie eine Geburt ❤

  27. Bernadette Obst says:

    Ich würde den Hop Tye mit dem neuen Erdenbürger bei einem gemütlichen Spaziergang bei Oma und Opa auf dem Dorf einweihen 🙂 so lernt es gleich das Landleben kennen und natürlich auch seine Großeltern 🙂 vielleicht haben ja diese auch gleich Lust mit dem tollen Hop Tye ihr Enkelkind durch die Gegend zutragen? So wird auch gleich die Bindung zwischen ihnen gestärkt 😉 Liebste Grüße Bernadette 🙂

    • Delia says:

      Ich würde ab in die Natur und den Wald gehen. Auf manchen Waldwegen ist man mit einem Kinderwagen doch stark eingeschränkt. Mit dem hop Tye ist man da wesentlich flexibler.

  28. Angelika says:

    Ich liebe die Natur! ♡ Ganz besonders meine geliebten Berge und möchte do bsld wiw möglich, meinem Kleinen (jetzt 3 Monate) diese wunderschöne Bergwelt zeigen, die mir und meinem Freund immer ein Gefühl von Alltag Loslassen, Freiheit, Atmen und Glück schenkt! Seit der Geburt fehlt mir diese Kraftquelle sehr und ich kann es kaum erwarten zurück zu kehren!

    • bianca says:

      Ich würde gerne mit meiner Maus einen schönen Spaziergang machen und unser shetty abholen meinen Sohn draufsetzten und dann eine Riesen runde durch den herbstwald gehen. Im tragetuch bin ich da noch unsicher wegen dem Kopf der kleinen

  29. Jacqueline says:

    In den Wald, um die Seen, durch das Dorf oder in die Stadt (bald auch auf den Weihnachtsmarkt) – alles in direkter Umgebung. Wir lieben es zu tragen und sind ständig unterwegs 🙂
    Gerne auch mit einer Hop-Tye wenn wir denn Glück haben und sie gewinnen 🙂

  30. Linda says:

    Ich würde mit meinem Baby am Bauch und meinem Mann an der Hand an die Elbe spazieren und dort, so wie ganz am Anfang ein gemütliches Picknick auf der Hubbrücke machen.
    So haben wir das Gefühl, das Verliebtsein vom Anfang unserer Beziehung zu konservieren aber gleich noch das größte Geschenk unserer Liebe mit dabei. 🙂

    • Olivia says:

      Hallo Linda, du wurdest als Gewinnerin ausgelost!
      Leider stimmt was nicht mit deiner angegebenen E-Mail Adresse…bitte melde dich bei mir!
      LG Olivia

  31. Stefanie Steinwedel says:

    Ich würde ihre vier Schwestern und unsere zwei Hunde nehmen und einen ausgiebigen Spaziergang durch unsere Weinberge und Wälder machen die wir direkt vor unserer Haustür haben. 😀

  32. Nadine says:

    Da der Kleine Anfang Januar kommen soll, würde ich als erstes einen schönen Winterspaziergang machen. Entweder durch die Stadt bummeln oder ab in den Wald hier in der Nähe.

  33. Conny says:

    Unser Termin ist schon in 1,5 Wochen und die Spannung steigt. Wenn alles klappt, wollen wir direkt nach der Geburt wieder nach Hause spazieren und da soll der Kleine vom Papa getragen werden.

  34. Anna Rueppel says:

    Ich würde einen ausgedehnten Sparziergang im schönen thüringer Wald machen! Hier ist man häufig mit dem Kinderwagen überfordert.

  35. Hilal Türe says:

    Ich würde mit unserem kleinen Prinzen zunächst einen gemütlichen Spaziergang durch den Park machen und das Herbstwetter genießen. Dann werden wir sicherlich auch mal durch die City bummeln. Mit einer Tragehilfe ist sogar Shopping viel entspannter.

  36. Elin Keller says:

    Ich würde als allererstes mit meinem Sohn einen langen Spaziergang durch den Park Sanssoucci direkt bei uns vor der Haustür machen 🙂

  37. Anika Rohde says:

    Im Dezember fahren wir mit unserem 2 Monate alten Sohn zum wandern ins Allgäu und genau da würden die Babytrage zum Einsatz kommen. ♥

  38. Klara says:

    Einen bestimmten Ort gibt es eigentlich nicht, da ich sie fast überall tragend mitnehme und es genieße! Zum einkaufen, in die Uni, in die Straßenbahn. Kreise drehend in unserer Wohnung, mit ihr erzählend, etwas vorsummend oder -singend. Jeden Moment genießend! Und es gibt zwar keinen Ort, aber eine favorisierte Zeit: mit Baby vorne angebunden ab in den Schnee, der hoffentlich bald kommt, und über Stock und Stein!

  39. Bettina Grabner says:

    Ich würde unsere 5Monate alte Tochter auf dem Rücken tragen und morgens zu Fuss mit unserer 7jährigen und 4jährigen zu Schule und Kindergarten spazieren.

  40. Stefanie says:

    Ich würde mit meiner kleinen Maus einen Waldspaziergang machen – und dann genießen wir schön aneinander gekuschelt den Duft des Waldes, das Vogelgezwitscher, die Ruhe von der Großstadt… 🙂

  41. Sabine Haßmann says:

    Ich würde mit meinem 6 Monate altem Tragling einen Spaziergang machen. Zusammen mit meinen beiden großen Kindern und meinen Hunden würde ich würde ich Wald und Wiesen erkunden.

  42. Höpfner Jenny says:

    Wir würden einen schönen Winter Spaziergang machen. Und ich würde mich freuen wie der Papa unseren kleinen Engel dabei trägt 🙂

  43. Steffi Sembdner says:

    Ich würde mit meinem ersten Kind und seinem Papa einen Spaziergang durch den duftenden und grünenden Wald im Mai machen und dabei glücklich in die Sonne blinzeln.

  44. Oksana says:

    Ich würde einen gemütlichen Spaziergang über den bevorstehenden Weihnachtsmarkt machen – der Kinderwagen ist da fehl am Platz 😄🎉

  45. Jessica Hagen says:

    Ich würde einfach nur raus an die frische Luft gehen. Ohne Kinderwagen überall hin, stillen, wann es sein muss und keiner kann groß schauen.:)

  46. Scady says:

    Ich würde die Hop-Tye nutzen, um in der Natur spazieren zu können. Dank einer Trage müsste ich keine perfekt ebenen Wege auswählen. An der frischen Luft und von Mutti getragen schläft es sich gleich doppelt so gut <3

  47. Anne Ebert says:

    Also unsere Maus ist nun schon acht Monate alt und ein absolutes Tragekind… Wir würden uns so sehr darüber freuen dann kann papa auch mehr tragen, da er mit meinem Tuch nicht zurecht kommt und jedesmal die Gefahr besteht das sich die beiden völlig verknotet unterm Tisch wiederfinden 😉

  48. Eva frankenthal says:

    Ich würde meine Eltern und den kleinen Schatz schnappen und ihnen zeigen, wie schön tragen ist 😀 mit den Tüchern kommen beide noch nicht ganz klar.

  49. Ana says:

    Ich erwarte mein erstes Baby im Sommer und würde mich riesig über die Trage freuen. Ich würde mein Baby durch unser dann fast fertiges Haus tragen und mit ihm zusammen alles für den Einzug vorbereiten.

  50. Silke G. says:

    Unser Knopf wird im April geboren und ich freue mich auf lange Spaziergänge im Wald hinter unserem Haus. Da wäre der Hoppediz ideal

  51. Jana Albrecht says:

    Wir würden mit dem Kleinen im Hop-Tye die Großeltern am anderen Ende Deutschlands besuchen und mit ihnen gemeinsam die Gegend entdecken und wandern gehen 🙂

  52. lotte says:

    hey! wo ich als erstes hingehe? vielleicht vom Krankenhaus nach Hause… tragen ist immer noch nicht so richtig in den Krankenhäusern angekommen… und doch von Anfang an so wichtig und schön…. ja und für uns wäre dieser weg nur ein relativ kurzer… schön eingewickelt in der schurwolldecke von omi…ja das wärs…

  53. Lisa says:

    Ich gehe gern im nahen Wald spazieren. Mit der toll bequem aussehenden Tragehilfe würde ich mich auch über Stock, Stein und Wurzeln und durch niedrige Gebüsch-Tunnel sicher fühlen, meinem Baby die schöne Natur dort zu zeigen!

  54. Bettina says:

    Ich würde einfach in unseren Garten gehen wollen. Nach den Pflanzen schauen, hie und da ein paar Kräuter pflücken, an Blumen riechen. Und mir Gedanken machen ab wann ich mit dem Kleinen/der Kleinen im Garten arbeiten kann…

  55. Gundi says:

    Unser zweites Kind erwarten wir im Sommer. Mit dem Hop-Tye würde ich mit unserem kleinen Schatz als allererstes seine Großeltern und seine Onkel besuchen, damit es seine Familie kennenlernt!
    Praktisch finde ich es, dass man min. eine freie Hand hat, dass man den Hop-Tye vorne oder auf dem Rücken tragen kann und es ist egal, ob ich oder mein Mann ihn verwenden!

  56. Marielies says:

    Wir sind vor kurzem aus der großen Stadt (Wien) aufs Land umgezogen und wohnen nun am Waldrand des wunderschönen Dunkelsteinerwaldes. Unser zweiter Sohn kommt Ende des Jahres und ich freue mich schon auf lange winterliche Waldspaziergänge mit ihm (sehr gerne in einer schönen neuen Tragehilfe wie dem Hop-Tye – unsere vorherige Tragehilfe ist nach über 3 Jahren ausschließlichem tragen etwas mitgenommen… ;-))

  57. miri says:

    Ich würde den allerersten Spaziergang mit dem Baby gleich mit dem Hop Tye machen – wohin es da geht ist wahrscheinlich eher nebensächlich, aber wahrscheinlich erst einmal hier in der Nachbarschaft herum.

  58. Marina says:

    Ich probiere jetzt auch mal mein Glück… 😊 meine Kleine liebt es getragen zu werden… Und wenn wir es gewinnen ist der erste Gang einfach mal ohne Kinderwagen raus… In die Welt… Dann kann sie ihre beiden Brüder beobachten…

  59. Caroline says:

    Unser kleiner Mann ist mittlerweile 6 Monate und läuft wie an der Reling die Couch entlang. Er wird seit seiner Geburt im Tuch getragen. Sein erster Ausflug war mit Papa in die Cafeteria im Klinikum. Das Schönste am Tragen ist, dass wir ihm immer Bussis auf den Kopf oder ins Gesicht geben können. Dieses Gefühl der Geborgenheit möchten wir nicht mehr missen wollen und ich hoffe, dass meine Schwester auch viel Freude am Tragen ihres Babys haben wird.

  60. Rachel says:

    Ich habe am Samstag ein kleiner Sohn zur Welt gebracht und wir befinden uns gerade im Wochenbett. Ich freue mich aber mit dem kleinen raus zu gehen und würde mit dem Tragetuch raus zum Park mit ihm.

  61. Cia says:

    Da mein erstes Kind zuhause geboren wurde, wünsche ich es mir bei meinem zweiten Kind auch sehr und dann würde ich mein Baby danach bei mir tragen überall hin Hauptsache wohl behütet bei mir auf der Brust.

  62. Esther says:

    Ich würde ihn am liebsten einer Freundin schenken, die gerade mit ihrem zweiten Baby schwanger ist, und ihre kleine 20 Monate alt, gerade sehr anstrengend ist, so dass sie dann die kleinen beide tragen kann 💜

  63. Diana Günther says:

    Ich würde mit meinen zwei Lieblingsmännern, ein schönen kuschligen spaziergang durch den hoffentlich bald verschneiten Winterwald machen. Mein Kind ganz nah am Herzen und mit meinen Mann, arm in arm !!! 🙂

  64. Sarah Cremer says:

    Ich würde die Nähe genießen und mich sicher an die Schwangerschaft mit meiner Maus zurückerinnern! Ausserdem wäre Sie sehr hilfreich für mich, wenn ich meine große Tochter von der Schule abhole. So könnte ich mit der kleinen problemlos die Treppen hoch und müsste nicht jedesmal mit dem Kinderwagen dorthin um ihn dann vor der Tür stehen lassen zu müssen 😀

  65. Birte says:

    Ich würde mit meiner Tochter im hop-tye und mit meinem Sohn und Ehemann einen schönen Spaziergang im Wald machen. In der Natur ist es am schönsten wenn man flexibel ohne Kinderwagen ist!

  66. Michelle says:

    Zuerst würde ich mit meinem Baby im Hop-Tye zur Bäckerei die Straße runter laufen, wo meine Mutter arbeitet. Somit besuchen wir kurz Familie, es riecht dort super gut und meine Kleine hat dort schon einige Fans. Denen könnte ich vom Gewinn auf Hebammenwissen.info erzählen!

  67. Anne Hartmann says:

    Wir würden den großen Bruder zu erst in die Kita schaffen und nach dem abholen eine große Runde im Tierpark spazieren gehen.

  68. Freia pfeilmaier says:

    Ich habe meine Maus unter meinem Herzen getragen und auf die Welt gebracht, jetzt will ich sie an meinem Herzen tragen und ihr die Welt zeigen!

  69. Katja says:

    Ich gehe mit meinem Baby getragen überallhin! Mein Sohn liebt es getragen zu werden und ist seit dem ein fröhliches und liebes Kind!

  70. Magdalene Mink says:

    Ich würde mit unserem „kleinen“ Wunder geschützt, ganz nah an meinem Herz die wunderbare Welt zeigen, die es alsbald selbst erkunden darf.
    Ich würde mit ihm den Spaziergang machen, den ich immer wieder in der Schwangerschaft gemacht habe, als es mir so übel war, dass ich die mich umgebenden Gerüche nicht mehr riechen konnte. Dabei würden nun wir beide dem Gezwitscher der Vögel lauschen und ich könnte ihm das alles zeigen, was ich ihm erklärt und worüber ich erzählt hatte als es noch in meinem Bauch war.

  71. Carolin says:

    Wenn mein Mann unsere Kleine darin trägt, geht es wahrscheinlich als erstes zum Fußballplatz 🙂 und ich würde die beiden begleiten. Wenn ich die kleine trage, ginge es erstmal mit den anderen Tragemamis um den See ganz bei uns in der Nähe!

  72. Jasmin says:

    Hallo 🙂
    Gerne versuche ich mein Glück. Wenn ich das schicke helferlein hätte, würde ich meine Tochter packen und ihr schon einmal die Ostsee zeigen. Im Sommer wird sie dort dann zum ersten Mal plantschen dürfen :)))

  73. Astrid Hoppe says:

    Ich würde zuerst zu meiner Schwester gehen – damit mein Schätzchen gleich seine ganz knapp ältere Cousine kennenlernen kann. Ich kann es kaum abwarten, dass wir endlich wieder richtig laufen können – und dann sogar zu viert!

  74. Franziska Hurle says:

    Als erstes würde ich bei uns hinters Haus in die Natur gehen, zwischen Feld und Wiese. Die sogenannte „Höll“ das ist ein Naturschutzgebiet.

  75. Inka Koll says:

    Meine Kleine und ich würden sofort in den Wald hinterm Haus stapfen und uns abseits den Wegen über Stock und Stein bewegen um die unberührte Natur zu erleben und die frische Luft zu schnuppern, hoffentlich können wir dann auch mal wieder ein paar Rehe beobachten 😊 Das wäre wirklich wundervoll ♡

  76. Melanie Löchelt says:

    Ich würde mit meinem Kind mir gleich unseren Hund schnappen, der auch erst 6 Monate alt ist, und schön durch den Wald laufen. Am liebsten mit Schnee☺

  77. Sarah Winkelmeier says:

    Ich würde mit dem Hop Tye mein Baby direkt aus dem Kreißsaal nach Hause tragen <3 Man kann nicht früh genug mit dem Tragen beginnen 🙂

  78. Romy Gubik says:

    Wir würden erst ins Haus des Meeres gehen und Aaaallleeeee Fischis anschauen ( Zitat große Tochter, 2 )
    Und nachher wahrscheinlich Kekse essen auf dem Weihnachtsmarkt.
    Wobei ich nicht sicher bin, ob die große hinten ins hop tye tu und die kleine ( 2 Monate ) vorne ins Tuch
    oder ob die große läuft und ich die kleine trage

  79. Katrin says:

    Ich würde zuerst einmal zum Spiegel gehen und gucken, ob alles gut sitzt, eine Runde mit meinem Mäuschen „flirten“ und dann das wunderschöne Design bewundern. 😉

    Und dann RAUS – in den Wald! <3

  80. Katja Bauer-Liebl says:

    Sobald mein Sohn in ein paar Tagen geschlüpft ist, würde ich mit Hilfe dieser schönen Trage, den Haushalt mit links schmeißen, im Garten werken, einkaufen und im unebenen Gelände spazieren…. den Kleinen dabei immer ganz nah am Herzen ♡ eine schöne Vorstellung! ♡

  81. Julia Kaiser says:

    Meine Schwester hat einen Hund aus dem Tierheim aufgenommen. Der muss immer mal von mir ausgeführt werden. Das macht sich mit dem Kinderwagen ganz blöd, weil wir immer über Stock und Stein wandern. Dafür würde sich die Trage super eignen. Mein kleiner Junge würde sich wohl auch sehr freuen! 🙂

  82. Andrea Hänsch says:

    Ach ich würde mein Zwergchen wann immer möglich an meinem Herzen tragen 🙂
    Bei unseren ausgedehnten Spaziergängen, Besuchen der Familie, Einkaufen im Supermarkt…

  83. Sabine says:

    Wir würden ihn zur diamantenen Hochzeit meiner Großeltern tragen. Da ist unsere kleine Tochter dann gut vor neugierigen Blicken und übereifrigen Händen geschützt. 🙂

  84. Anna says:

    Einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt unternehmen – ohne Angst, mit dem Kinderwagen nicht durchzukommen. 😀 Unterwegs die tollen Lichter beobachten und leckeren Gerüche aufnehmen. Vielleicht fällt dabei sogar eine Schneeflocke auf unsere Nase.

  85. Tatjana Krekel says:

    Als erstes meine Oma auf dem Friedhof besuchen und dann zu meinem Opa ,damit er seinen Urenkel direkt kennen lernen darf 🙂

  86. Karin Soppla says:

    Hmm…wir würden mit unserem Baby im Hop Tye am liebsten überall hin 😊 aber als erstes und am liebsten bei uns durch den Wald spazieren. Während der Weihnachtszeit gehen wir an den Weihnachtsmark und suchen gemeinsam Geschenke aus. Im Frühjahr gehts dann an den See und im Sommer schlendern wir am Strand entlang 😉

  87. Tine says:

    Da das Design so an Meer erinnert, würde ich am liebsten gleich damit ans Meer fahren – aber andererseits hat man ja ein bisschen Meerfeeling schon durch das Design 🙂 Ich würde also erstmal einen langen Spaziergang bei uns zu Hause machen – schließlich muss ich es erstmal in Ruhe testen 🙂

  88. Rebecca says:

    Ich würde meine Kleine auf den Rücken packen, dabei mit der Grossen auf dem Spielplatz toben und durch den Park schlendern.
    Dann würde ich den Hop Tye schön einkuscheln/eintragen und ihn dann einer lieben Freundin zur Geburt schenken!❤️

  89. Magdalena says:

    Im Frühling wenn die Orchideen blühen in den Orchideenwald, mit Baby auf dem Rücken damit ich mit der Großen die Blumen bewundern kann…

  90. Birgit Bechert says:

    Ich würde mit meinem Winter-Baby einen schönen Schnee Spaziergang machen und hätte die Hände für die große Schwester (2 3/4 Jahre) frei. Und ich würde gerne ausprobieren, ob und welche Hausarbeiten mit Tragling möglich sind…. unbezahlbar 🙂

  91. Franziska Larcher says:

    Ich würde meine Kleine durch die bunt-gefärbten Herbstwälder tragen und dabei dem sanften Rascheln der fallenden Blätter lauschen

  92. Somweber Stephanie says:

    Ich würde mit meiner süßen Maus (6 Monate) in die Stadt spazieren, den Papi von der Arbeit abholen und einen schönen spaziergang am Inn entlang machen und die letzten Schönen Sonnentage genießen!

  93. Esther Pieper says:

    Am allerliebsten würde ich mein Kind, was in den nächsten Tagen geboren wird, gleich in diese wunderschöne Trage packen und den goldigen Herbst in den Alpen geniessen 🙂

  94. Nina Stuff says:

    Vermutlich würde ich den Sohnemann in die Trage packen und losziehen, seine große Schwester in die Kita zu bringen. Sie würde als wildes kleines Pony voraus rennen :).

  95. Sabine Fejzulahu says:

    Mit meinem kleinen Engel würde ich die Seepromenade in Herrsching unsicher machen.. Den Wellen lauschen…die Möwen beobachten… Das Gefühl das nur eine Mama haben kann genießen ❤️

  96. Sandra M. says:

    Ich würde den Hop-Tye im wunderschönen Schwarzwald „ausführen“ und unserem Babymädchen die tolle Natur zeigen. Vorallem aber die Wasserfälle in Triberg und den Feldberg.

    Liebe Grüsse

  97. Amelia Sarbu says:

    Da Oma und Opa in einem anderen Land wohnen, und wir den Flugzeug nehmen müssen, um sie zu besuchen, eiignet sich so eine wundersschöne Trage besonders, damit wir den Kinderwagen nicht mitschleppen müssen. – und nicht nur! Bei jeden Spaziergang uns Ausflug wird die Trage dabei sein, denn glücklicher als getragen, kann ein Kind kaum sein 🐢👒❤️

  98. Saskia Schindel says:

    Ich würde mir meinen kleinen Schatz schnappen und meinen Mann und mit unserem tollen Hund schön durch den Wald und Regattabahn spazieren gehen 🙂 💜

  99. Cornelia Dietrich says:

    Ich würde gerne mit der HopTye einen Spaziergang durch die Diemelaue machen. Direkt bei mir um die Ecke und immer schön! <3

  100. Sarah says:

    Ich würde meinen Sohn zuerst zu seiner Oma tragen, die ihn dann am Oma-Tag im Hop-Tye durch den Park tragen und zum Einschlafen bringen kann ❤️

  101. Vanessa Reitz says:

    Wenn es im Januar los geht in unseren ersten Urlaub als frisch gebackene Familie wäre diese Trage unser treuer Begleiter.
    Auf Fuerteventura können sich dann auch mal Oma, Opa und Tante beim Tragen austoben.

  102. Annalisa says:

    Ich würde mit meiner Tochter und meinen zwei Hunden in Kreuzlingen am schönen Bodensee laufen gehen (und hätte die Hände frei für die zwei Leinen 🙂 )

  103. Barbara Tippler says:

    Ich würde mit meinem Sohn eine lange Herbstwanderung auf den Bergen machen – in der Schwangerschaft im Sommer durfte ich leider nicht wandern!

  104. Fanni says:

    Meine 3 schönsten Vorstellungen:
    -In der Früh mit Baby meine Yogaübungen machen
    -meine Lieblingsberge im Ausseer Land mit Baby besteigen
    -und vor allem meinem Freund dabei zuschauen wie er das Baby trägt! 🙂

  105. Daniela Hinteregger says:

    Gleich mal auf den ersten Gipfel mit meiner „großen“ 3 jährigen Tochter und dem bis dahin Neugeborenen Geschwisterchen und natürlich dem Papa. Wir lieben die Berge und frisch Luft ist doch für uns alle das Beste. 😊

  106. Felicitas Wihl says:

    Ich würde mit meiner Mini durch den hoffentlich bald anstehendem Schnee spazieren gehen, gemütlich über unseren kleinen Weihnachtsmarkt meinen anderen beiden beim Karussell fahren zu sehen 🙂

  107. Melanie Hofer says:

    Wir würden bei diesem herrlichen Wetter in den Wald gehen. Dort gibt es für meine Maus (3 Monate) sehr viel zu sehen. Sie braucht immer Action, aber nur von Mamas sicherem Arm (bzw dann von der trage) aus. <3

Schreibe einen Kommentar